3D-LAUFANALYSE

WAS IST EINE 3D-LAUFANALYSE?

Die 3D-Laufanalyse gibt Aufschluß über den Laufstil, muskuläre Schwächen, Fehlbelastungen und falsche Bewegungsmuster. Auf Basis der Daten können wir umfassend beraten und individuelle Empfehlungen aussprechen.

Als einzige Praxis in München bieten wir diese derzeit innovativste Methode einer Lauf- und Bewegungsanalyse an. Mehrere Highspeed Kameras nehmen die sportartspezifischen Aktivitäten auf, dabei wird jede Gelenkbewegung dreidimensional abgebildet. Zusätzlich können wir mittels Oberflächen-EMG die neuromuskuläre Ansteuerung visualisieren und erkennen, ob alle Muskeln optimal in den Bewegungsablauf integriert sind. Selbst bei gut trainierten Athlet*innen treten oftmals versteckte Schwächen, nicht ausgeheilte Verletzungen oder eingeschlichene „ungünstige“ Bewegungsmuster auf, die einen negativen Effekt auf die Leistungsfähigkeit des Bewegungsapparates haben.

In unserer Praxis: Mit Highspeed Kamera zur Bewegungsanalyse
In unserer Praxis: Mit Highspeed Kamera zur Bewegungsanalyse

Die videobasierte, instrumentelle Analyse des Gang- und Laufbildes liefert wichtige Aufschlüsse über die Funktionalität des Bewegungsapparates. Im Besonderen unterstützt die 3D-Laufanalyse Freizeitsportler*innen und Athlet*innen bei der Optimierung ihrer Leistung. Die erhobenen Daten geben aber auch wertvolle Informationen zur prä- und postoperativen Diagnostik bei chirurgischen Eingriffen, z.B. an Hüfte, Knie oder Füßen. Außerdem geben sie Hinweise auf Defizite im Bewegungsablauf oder Sturzrisiken.
Durch die Analyse des Gehens und des Laufens können wir Schwachstellen identifizieren und wissenschaftlich gestützte Therapie- bzw. Trainingsempfehlungen geben. Zusätzlich bieten wir eine Laufschuhberatung an.

Für die Messung nutzen wir Highspeed Kameras und ein Laufband mit integrierter dynamischer Druckverteilungs- messung. Mit Hilfe der Highspeed Videoaufnahmen können wir in den verschiedenen Phasen des Gangzyklus (also während den wiederkehrenden Schrittfolgen) detailliert die Körperhaltung überprüfen und wichtige Leistungs- und Verletzungsparamater, wie z.B. die Stabilität der Beinachsen während Gang- oder Laufbelastungen, bewerten. Zusätzlich wird mit Hilfe der Druckverteilungsmessung die dynamische Wechselwirkung zwischen Fuß und Untergrund messbar gemacht und werden mögliche verletzungsfördernde Fehlstellungen identifiziert.

Hier eine Beispiel-Animation:

Der blaue 3D-Avatar wird auf Basis der Videodaten generiert

FÜR WEN IST EINE 3D-LAUFANALYSE SINNVOLL?

  • Läufer mit typischen Beschwerden, z.B. „Runner‘s Knee“ – Schmerzen hinter der Kniescheibe, „Tractus-Syndrom“ – Schmerzen am äußeren Kniegelenk, „Achillodynie“ – Achillessehnen- beschwerden, „Shin Splint“ – Schienbeinkantensyndrom, „Plantarfasziitis“ – Schmerzen an den Fußsohlen, uvm.
  • Läufer mit untypischen Beschwerden – wir gehen den Ursachen auf den Grund!
  • Läufer ohne Beschwerden, die eine Laufstil-Analyse und Trainingsoptimierung wünschen
  • Ambitionierte Freizeitsportler, die sich beim Laufen verbessern wollen
  • Athleten aus allen Individual- und Spielsportarten, bei denen die zweibeinige Fortbewegung und Belastungsfähigkeit ein entscheidender Faktor ist

TYPISCHE LAUF-BESCHWERDEN

Schmerzen in Beinen und Füßen können zu Fehlbelastungen führen

ACHILLODYNIE – Schmerzen in der Achillessehne

Die Achillessehne ist die stärkste Sehne im Körper und wird beim Gehen und Laufen durch das Abstoßen des Fußes stark beansprucht, insbesondere beim Mittel- und Vorfußlauf. Die Sehne reagiert empfindlich auf Achsabweichungen, insbesondere bei Instabilität des Rückfußes, aber auch bei einer muskulären Instabilität der Beinachsen. Selbst kleine Veränderungen, wie das Tragen neuer Schuhe oder ein anderes Laufterrain können eine Entzündung der Achillessehne verursachen. Manchmal sind die Ursachen nicht offensichtlich, wenn sich Veränderungen schleichend entwickelt haben.

Mit einer 3-D Laufanalyse lassen sich diese Faktoren präzise herausarbeiten und eine individuelle Trainings- oder Schuhempfehlung aussprechen.

 

„SHIN SPLINT“ – Schienbeinkanten-Syndrom

Das Schienbeinkanten-Syndrom ist eine sehr schmerzhafte Entzündung der Knochenhaut, meist an der vorderen Schienbeinkante (seltener an der inneren Schienbeinkante) und tritt nach dem Laufen auf. Ursachen für den „Shin Splint“ sind Ungleichgewicht der Unterschenkel- und Fußmuskulatur, harter Laufuntergrund und ausgetretene Laufschuhe, sowie mangelhafte Lauftechnik.

Die 3D-Laufanalyse mit Oberflächen-EMG gibt klar Auskunft, welche Faktoren die Beschwerden ausgelöst haben und führt zu einer konkreten Therapie- und Technikempfehlung.

 

„RUNNER’S KNEE“ – Patellaspitzen-Syndrom

Typischerweise treten die Beschwerden beim bergab Laufen oder Treppensteigen im Bereich der Kniescheibenspitze zum Unterschenkel hin, auf. Wahrgenommen wird ein Druck im Knie. Die Ursachen für das „Runner’s knee“ ist eine Dysbalance der kniescheibenführenden Muskulatur: die Kniescheibe bleibt nicht in ihrem Gleitlager, sondern weicht nach außen ab (meist eine X-Abweichung des Kniegelenkes).

Die 3D-Laufanalyse kombiniert mit dem Oberflächen-EMG zeigt genauestens welcher Muskel bei welcher Bewegung mit welcher Aktivität arbeitet. Dies ist möglich, da EMG- und Videoaufnahmen synchronisiert werden können. Diese umfassende Analyse ermöglicht individuelle Empfehlungen nach aktuellsten Erkenntnissen der Trainingstherapie.

 

TRACTUS-SYNDROM – Schmerzen am äußeren Kniegelenk

Die Schmerzen an der Außenkante des Knies sind meist bedingt durch eine Reizung im Ansatz des Schenkelspanners, der vom Becken bis zum Knie, die Hüfte und das Knie verbindet und von außen die Beinachse stabilisiert. Eine O-Beinachse oder ein Knickfuß fördern die Entstehung eines „Tractus-Syndroms“. Die Symptome treten im Alltag weniger auf, sondern unter Belastung beim Laufen, bei unebenem Boden, „falschen“ Laufschuhen, sowie muskulär instabilen Beinachsen.

Auch bei diesem Beschwerdebild macht eine Video-Laufbandanalyse Sinn, die zeitsynchron mit einem Oberflächen-EMG aufgenommen wird, um die weniger gut arbeitenden Muskeln zu erkennen.

 

PLANTARFASZIITIS – Schmerzen in der Fußsohle

Bei der Plantarfasziitis tritt der Schmerz meist an der Innenseite der Ferse auf, vor allem morgens bei den ersten Schritten nach dem Aufstehen. Nach dem „Einlaufen“ wird der Schmerz weniger, um bei längerer Belastung der Ferse wieder zu zunehmen. Ist das Sprunggelenk instabil, kippt der Fuß bei Belastung nach innen, so daß eine Entzündung der Faszie nicht ausheilen kann.

Hier kann die 3D-Laufanalyse mit Oberflächen-EMG tiefere Erkenntnisse bringen, um die Ursachen der Schmerzen beheben zu können.

SIEBEN GUTE GRÜNDE

✔ Den Laufstil verbessern

✔ Fehlbelastungen vermeiden

✔ Ursachen von Beschwerden erkennen

✔ Leistungssteigerung

✔ Einblicke in die Körpermechanik

✔ Expertentipps und Trainingsempfehlungen

✔ Rundum-Check-up für jeden Läufer-Typ

WAS UNSERE PATIENTEN SAGEN

„Ich hätte nie gedacht, wie Blindtext mich weiter gebracht hat. Danke.“

„Ich hätte nie gedacht, wie Blindtext mich weiter gebracht hat. Danke.“

UNSER ANGEBOT

3D-LAUFANALYSE MIT HIGHSPEED KAMERATECHNIK

  • Markerlose 3D-Laufanalyse mit EMG und Fußdruckmessung, Kinematik, Kinetik
    € 580
  • Markerlose 3D- Laufanalyse ohne zusätzliches EMG, mit Fußdruckmessung, Kinematik, Kinetik
    € 430
  • Sportartspezifische Funktionstests mit EMG, Fußdruckmessung, Kinematik, Kinetik
    € 250 bis € 450 (nach Aufwand)
  • Sportartspezifische Funktionstests ohne EMG, Fußdruckmessung, Kinematik, Kinetik
    € 220 bis € 400 (nach Aufwand)
  • Auf Wunsch bieten wir zusätzlich eine orthopädische Ganzkörperuntersuchung an € 120

Jeweils inkl. digitaler Aufbereitung der Daten und Erstellung eines detaillierten Reports. Besprechung mit Dr. Kerstin Lauer und einem Sportwissenschaftler, plus Therapie-, Trainings- und Schuhempfehlungen.

Sämtliche Leistungen werden nach der Gebührenordnung für Ärzte in Rechnung gestellt und können bei privaten Krankenversicherungen eingereicht werden.

FAQ

Findet eine ärztliche Untersuchung statt?
Auf Wunsch bieten wir zusätzlich eine orthopädische Ganzkörperuntersuchung an.

Welche Sportarten außer Laufen eignen sich besonders für eine 3D-Bewegungsanalyse?
Skifahren, Tennis, Eishockey, Leichtathletik, Klettern, Ballsportarten, Turnen, Golf

Ich habe erst mit dem Laufen angefangen, lohnt sich die 3D-Analyse für mich?
Auf jeden Fall. Ein „gesunder“ Laufstil von Anfang an vermeidet Gelenkschäden, verursacht durch Fehlbelastungen und ungünstige Bewegungsmuster.

Wie lange dauert eine 3D-Analyse und ihre Auswertung?
Für die diversen Datenerfassungsmethoden auf dem Laufband, sollten Sie 60 Minuten einplanen. Die aufwändige Datenanalyse wird von einem unserer Sportwissenschaftler vorgenommen. Nach ca. einer Woche erhalten Sie von uns Ihren Report mit Therapieempfehlungen, entweder bei einem persönlichen Gespräch in der Praxis Dr. Lauer oder online bei einem Videomeeting.

Wer macht die 3D-Analyse und wertet sie aus?
Ein Sportwissenschaftler macht die technische Analyse und die Datenauswertung. Im Team mit Frau Dr. Lauer werden die Trainings- und Therapieempfehlungen erarbeitet.

Kann das Ergebnis auch online besprochen werden?
Ja, ein Videomeeting mit Splitscreen-Technik um die Aufnahmen gemeinsam anzusehen, ist möglich.

Entsteht bei der 3D-Analyse eine Strahlenbelastung?
Nein, es entsteht keine Strahlung. Der 3D-Avatar wird aus Videodaten generiert.

Übernehmen Krankenversicherungen die Kosten?
Sämtliche Leistungen werden nach der Gebührenordnung für Ärzte in Rechnung gestellt und können bei privaten Krankenversicherungen geltend gemacht werden.

Sollte man die 3D-Analyse wiederholen, um Fortschritte zu erkennen?
In der modernen Trainingssteuerung wird üblicherweise eine Ausgangsuntersuchung durchgeführt und nach Umsetzen der Trainings- oder Therapieempfehlungen, nach einem definierten Zeitintervall, ein Re-Test.

TERMINE

Montag bis Mittwoch
8:30 bis 13:00 Uhr, 14:00 bis 18:00 Uhr

Donnerstag bis Freitag
8:30 bis 13:00 Uhr

Frühsprechstunde, auf Anfrage
ab 7:30 Uhr